Inlay Kosten

Inlay Kosten

Das Inlay – auch Einlagefüllung genannt – ist die klassische Alternative zur Zahnfüllung und dient ebenfalls dazu, eine Liaison im Zahn zu schließen. Je nachdem wie groß die Einlagefüllung ist und welches Material zur Herstellung des Inlays verwendet wird, gestalten sich die Kosten unterschiedlich.



Um Ihnen die Entscheidung, welches Inlay für Sie das passende ist, zu erleichtern, haben wir Ihnen hier alle wichtigen Details rund um das Thema Inlay-Kosten zusammengefasst.

Hier erfahren Sie außerdem:

  • von welchen Faktoren der Preis für ein Inlay abhängig ist
  • welche Zuschüsse die Krankenkassen für ein Inlay bezahlen
  • was Inlays im Ausland kosten
  • wie viel Sie bei einem Inlay aus der CompletDent Zahnklinik einsparen können

Inlay oder einfache Zahnfüllung: So unterscheiden sich die Kosten je nach Art der gewählten Zahnfüllung



Um die Kosten für ein Inlay oder eine einfache Zahnfüllung zu bestimmen, gilt es zunächst, zwischen Inlay und Zahnfüllung zu unterscheiden:

  • Bei einer einfachen (direkten) Zahnfüllung wird das Füllmaterial vom Zahnarzt in flüssigem Zustand direkt in das Loch im Zahn eingebracht. Hierfür werden in der Regel Amalgam, Kunststoff oder auch Komposit (Keramik) verwendet. Wobei Keramik zu dem in unserer Zahnklinik bevorzugten Material für Zahnfüllungen gehört.
  • Bei Inlays (indirekte Zahnfüllungen) hingegen wird das Loch mit einer festen Füllung verschlossen, die zuvor im Zahnlabor passgenau gefertigt wurde. Inlays bestehen zumeist aus Gold, Titan oder Keramik.

Bei einer indirekten Zahnfüllung kommen je nach verwendetem Material bei uns in der CompletDent Zahnklinik in Budapest Kosten von etwa 80 bis 120 Euro auf Sie zu. Mit welchen Kosten Sie hingegen bei einer direkten Zahnfüllung rechnen müssen, lesen Sie in unserem Informationstext über Zahnfüllungen.

Der größte Vorteil einer Zahnfüllung gegenüber dem Inlay liegt darin, dass für eine Zahnfüllung weniger Vorarbeiten nötig sind, d. h.

  • der Zahn muss für eine Zahnfüllung weniger beschliffen werden
  • die Füllung muss nicht im Dentallabor angefertigt werden

Im Ergebnis reduzieren sich dadurch die Gesamtkosten und damit auch der von Ihnen zu tragende Eigenanteil um bis zu 60-72 %.

Das Inlay hingegen ist die aufwändigere und damit auch auf den ersten Blick teurere Zahnersatz-Alternative. Das Inlay hat aber den entscheidenden Vorteil, dass es deutlich länger haltbar ist als eine herkömmliche Zahnfüllung. Und damit ist am Ende doch das Inlay die langlebigere und auf lange Sicht auch günstigere Zahnfüllung.

JETZT BERATEN LASSEN

Wovon hängen die Kosten für eine Inlay-Füllung ab?



Die Kosten für ein Inlay hängen direkt oder indirekt von den folgenden drei Faktoren ab:

1. verwendetes Material: Gold, Titan, Keramik oder Kunststoff
2. Lage des zu behandelnden Zahns im Kiefer: Front- oder Backenzahnbereich
3. Größe des Inlays: ein-, zwei- oder dreiflächiges Inlay

Wie wirkt sich das gewählte Material auf die Kosten für das Zahn Inlay aus?



Kunststoff-Inlays sind zwar die günstigste Inlay-Variante, aber nicht die stabilste. Gold, Titan oder Keramik sind hier mit Sicherheit die bessere, weil stabilere und langlebigere Materialvariante. Wie genau sich die Kosten für ein Inlay – abhängig vom verwendeten Material – gestalten, haben wir im Folgenden für Sie übersichtlich zusammengestellt.

Das kostet die Füllung mit einem Gold-Inlay



Gold-Inlays werden gerne verwendet, da sie als sehr stabil und gut verträglich gelten. Wobei Gold-Inlays nie aus reinem Gold bestehen, denn das wäre tatsächlich viel zu weich. Für Gold-Inlays wird eine bestimmte Legierung verwendet, die neben dem Hauptbestandteil Gold auch noch Platin, Zink und andere Metalle enthält. Für ein Gold-Inlay können Sie bei uns in der CompletDent Zahnklinik mit Kosten ab etwa 450 Euro rechnen.

Kosten für ein Keramikinlay



Keramik ist die ästhetische Variante, denn ein Keramik-Inlay ist von außen nicht sichtbar, da es in Zahnfarbe hergestellt werden kann. Sie sind etwas günstiger als Gold-Inlays und sind bei uns in der Zahnklinik ab einem Preis von etwa 100 bis 180 Euro erhältlich.

Diese Kosten erwarten Sie bei einem Galvano-Inlay



Galvano-Inlays bestehen aus einer Kombination aus Gold und Keramik. Der Hauptteil des Inlays ist aus Keramik gegossen, während die Bereiche, die in direktem Kontakt mit dem natürlichen Zahn stehen, mit einer dünnen Goldschicht überzogen sind. Ein Galvano-Inlay bei CompletDent kostet Sie in etwa ab 350 Euro.

So viel kostet ein Titan-Inlay



Titan-Inlays sind der Ferrari unter den indirekten Zahnfüllungen, denn Titan gilt als äußerst biokompatibel, sehr stabil und langlebig. Einziger Nachteil: die metallische Farbe. Deshalb ist diese Form der Inlays eher für den Backenzahnbereich zu empfehlen. Die Kosten für ein Edelmetall-Inlay aus Titan beginnen bei etwa 270 Euro und liegen damit in etwa gleich mit den Kosten für ein Inlay aus Gold.

Kosten einer Inlay-Füllung aus Kunststoff



Kunststoff-Inlays, beispielsweise das Composite-Inlay, sind sehr preisgünstig und können außerdem sehr gut an die Farbe der Zahnumgebung angepasst werden – und fallen deshalb nicht auf. Aufgrund ihrer geringen Stabilität versprechen sie Ihnen aber eine nicht allzu lange Lebensdauer und werden daher von unseren Zahnärzten eher nicht empfohlen. Wenn Sie dennoch ein Kunststoff-Inlay möchten, müssen Sie bei uns in der CompletDent Zahnklinik mit einem Kostenfaktor von rund 120-150 Euro rechnen.

SPRECHEN SIE MIT UNSEREM EXPERTEN

Sind die Kosten für ein Inlay vom zu behandelnden Zahn abhängig?



Wo sich der Zahn im Kiefer befindet ist zunächst einmal irrelevant für die Kosten. Allerdings werden bestimmte Materialien eher im Frontzahnbereich verwendet, andere sind wiederum vorteilhafter für Inlays im Backenzahnbereich. Entscheidend ist hier, wie auffällig das verwendete Material ist. Daher wird im Frontzahnbereich zumeist Keramik verwendet. Im Backenzahnbereich eher die stabilere Goldlegierung oder Titan.

So errechnen sich die Kosten pro Zahn je nach ein- oder mehrflächigem Inlay



Ein Inlay ist wie jede herkömmliche Zahnfüllung abhängig von der Größe der Liaison des Zahns, sprich: Je größer das Loch, umso höher ist der Materialbedarf und umso teurer ist das Inlay.

Wie viel kostet ein Inlay je nach betroffenen Seiten des Zahns?



Zur Berechnung des genauen Preises ist es daher wichtig, dass der Zahnarzt genau definiert, wieviel Bereiche des Zahns betroffen sind, bzw. mit einem Inlay gefüllt werden müssen. Dafür wird der Zahn in zwei Bereiche aufgeteilt:

1. Kaufläche
2. Flächen zu den Nachbarzähnen

So hoch sind die Kosten für eine einflächige Füllung



Bei einer sogenannten einflächigen Füllung wird ausschließlich die Kaufläche des Zahns aufgefüllt. Die Seitenbereiche des natürlichen Zahns bleiben erhalten. Hier kommen Kosten von etwa 250 Euro pro Inlay auf Sie zu.

Diese Kosten können für eine zweiflächige Füllung anfallen



Bei der sogenannten zweiflächigen Füllung wird sowohl die Kaufläche als auch eine Fläche zu einem Nachbarzahn aufgefüllt. Hier müssen Sie in etwa mit Kosten von 300 Euro pro Inlay rechnen.

Bei einer dreiflächigen Füllung können Sie mit folgenden Kosten rechnen



Bei der dreiflächigen Füllung sind selbsterklärend sowohl die Kaufläche als auch die beiden Flächen zu den Nachbarzähnen betroffen. Bei dieser recht großen indirekten Zahnfüllung müssen Sie mit Kosten von 330 Euro pro Zahn kalkulieren.

Werden die Inlay Kosten von der Krankenkasse übernommen?



Die Kosten für ein Inlay sind im Leistungskatalog von gesetzlichen Krankenkassen nicht enthalten. Hier wird ausschließlich ein Zuschuss in Höhe einer vergleichbaren Amalgam- bzw. Kunststoff/Kompositfüllung bezahlt.

In welcher Höhe werden die Kosten je nach Versicherung übernommen?



Egal ob KKH, AOK oder Techniker – von jeder deutschen gesetzlichen Krankenkasse wird derselbe Zuschuss bezahlt. Dieser Zuschuss richtet sich nach der sogenannten Regelversorgung, die vom Gemeinsamen Bundesausschuss der Zahnärzte und Krankenkassen entwickelt und festgelegt wurde. Unter Regelversorgung versteht man also die Versorgung, die medizinisch notwendig, ausreichend, zweckmäßig und wirtschaftlich ist. Sie steht jedem gesetzlich Versicherten im selben Umfang zu.

Diesen Eigenanteil tragen Sie für das Inlay



Der Zuschuss, den gesetzliche Krankenkassen für ein Inlay übernehmen, beläuft sich auf etwa 20 bis 50 Euro. Um diesen Betrag reduzieren sich dann die von Ihnen zu tragenden Kosten – Ihr Eigenanteil.

Übernimmt eine Privatversicherung die Inlay-Kosten?



Hier gestaltet sich die Sachlage etwas anders als bei der gesetzlichen Versicherung. Privatversicherungen regeln die Kostenübernahme individuell. So ist es auch von Versicherung zu Versicherung unterschiedlich, in welcher Höhe die Inlay-Kosten übernommen werden. Je nach gewähltem Tarif kann es allerdings sein, dass Privatversicherungen die Kosten für ein Inlay sogar komplett übernehmen.

Übernimmt eine Zahnzusatzversicherung die Inlay-Kosten?



Die Höhe der Kosten, die eine Zahnzusatzversicherung übernimmt, ist immer abhängig vom gewählten Tarif.

Kann bei einer Inlay-Füllung die Härtefallregelung in Kraft treten?



Nein, bei einem Inlay kann keine Härtefallregelung in Kraft treten, da mit der direkten Zahnfüllung eine adäquate Alternative besteht.

SIE HABEN FRAGEN? DANN SPRECHEN SIE JETZT MIT EINEM EXPERTEN

Ist eine Inlay-Füllung im Ausland günstiger?



Ja, Inlay-Füllungen sind aufgrund des in der Regel vor Ort herrschenden niedrigeren Lohnniveaus im Ausland günstiger.

So hoch sind die Kosten in deutschsprachigen Ländern



Was kostet ein Inlay in Deutschland?



Die Kosten für ein Inlay bewegen sich in Deutschland, abhängig vom gewählten Material und der Größe des Inlays, zwischen 350 und 550 Euro.

So hoch sind die Inlay-Kosten in Österreich



Die Kosten für ein Inlay in Österreich bewegen sich etwa in einem Preisrahmen zwischen 400 und 700 Euro.

So viel kostet eine Inlay-Füllung in der Schweiz



In der Schweiz bezahlen Sie für ein vorgefertigtes Inlay zwischen 850 und 1.400 Euro.

Welche Kosten fallen für ein Inlay innerhalb der EU an?



Innerhalb der EU sind die Preise für ein Inlay je nach Land recht unterschiedlich, bewegen sich aber im Durchschnitt unter den Kosten in Deutschland, Österreich oder der Schweiz.

Niedrige Inlay-Kosten erwarten Sie in Ungarn



Ungarn gehört zu den attraktiven Ländern für Zahntouristen, denn dort können Sie im Vergleich zu Deutschland für eine Zahnbehandlung wie dem Inlay bis zu 70 Prozent einsparen.

Diese Kosten für ein Inlay erwarten Sie in Tschechien



Aufgrund der niedrigen Lebenshaltungskosten, Löhne und Mieten ist Tschechien für den Zahntourismus ähnlich attraktiv wie Ungarn. Hier können Sie mit Inlay-Kosten zwischen 150 und 200 Euro kalkulieren.

Mit diesen Inlay-Kosten müssen Sie in Polen rechnen



Die Preise für ein Inlay in Polen bewegen sich ungefähr auf demselben Niveau wie in Tschechien.

So viel kostet eine Inlay-Füllung in der Türkei



Da die Türkei kein Mitglied der Europäischen Union ist, bezuschussen deutsche Krankenkassen eine Behandlung in der Türkei nicht. Das bedeutet, Sie müssen die vollen Kosten selbst tragen, die sich in der Türkei aber vergleichsweise niedrig gestalten und in etwa zwischen 100 und 250 Euro liegen.

Wie hoch sind die Kosten für einen Inlay-Ersatz?



Inlays haben grundsätzlich eine lange Lebensdauer. Sollte Ihnen ein Inlay aber dennoch einmal herausfallen, dann kommt es darauf an, ob der Zahn und Inlay noch intakt oder ob das Inlay beispielsweise verloren gegangen ist.

Diese Kosten erwarten Sie bei einem gebrochenen Inlay



Ist das Inlay gebrochen, dann muss ein neues Inlay angefertigt werden, was wiederum mit der Erstellung eines neuen Heil- und Kostenplans sowie mit erneuten Kosten für Sie einhergeht.

Das kostet der Verlust eines Inlays



Ist das Inlay nur herausgefallen und ansonsten noch intakt, dann kann das herausgefallene Teil oftmals, nachdem es gereinigt wurde, wieder im Zahn befestigt werden. Ist es verlorengegangen, dann muss ein neues Inlay eingesetzt werden und die Kosten für ein Inlay fallen ein weiteres Mal für Sie an.

Kostenbeispiele zur Inlay-Zahnfüllung im Vergleich



Bei einem Inlay aus der CompletDent Zahnklinik in Budapest können Sie im Vergleich zu einer Inlay-Behandlung in Deutschland bis zu 70 Prozent einsparen:
Inlay-Art
Kosten Deutschland
Kosten Ungarn
einflächiges Inlay aus Gold
450 Euro
300 Euro
einflächiges Inlay aus Keramik
350 Euro
250 Euro
einflächiges Inlay aus Titan
450 Euro
270 Euro

Errechnen Sie sich die Kosten für Ihre Inlay-Füllung mit unserem praktischen Kosten-Rechner



Sie möchten sich ein Inlay im Ausland anfertigen lassen? Dann kommen Sie gerne zu uns nach Ungarn in die CompletDent Zahnklinik und freuen Sie sich auf eine hochwertige Zahnbehandlung zu einem günstigen Preis. Wieviel Sie an Kosten einsparen können, kann Ihnen unserer Kosten-Rechner schnell und einfach ermitteln.

Zahnersatzrechner

Bei Zahnbehandlungen in Budapest können Sie bis zu 70% sparen - vergleichen Sie selbst!

Nutzen Sie unseren Kostenrechner, um einen Preisvergleich für die geplante Behandlung zu erhalten!
Metall-Keramik Krone
Zirkon Krone
Teleskop-Krone
Implantat
0
0
0
0
hu flag compare
de flag compare
at flag compare
ch flag compare


Daten werden verarbeitet...

ajax loader

Die Datenverarbeitung kann von der Größe der Dateien abhängend mehrere Minuten dauern. Bitte warten Sie...

Wurden Sie bereits in unserer Klinik behandelt?
Welche Behandlung wird benötigt?
Empfinden Sie Angst bei einer zahnärztlichen Behandlung?
* Ihr Name:
* Ihre E-Mail:
Telefon oder Handy:
Dürfen wir Sie zurückrufen?
Möchten Sie Anlagen beifügen?
(z.B. Röntgenbild, Kostenplan, Foto)
1. Anlage beifügen:
2. Anlage beifügen:
3. Anlage beifügen:
4. Anlage beifügen:
5. Anlage beifügen:
Wie können wir Ihnen weiterhelfen?
* Creditcard:


Inlay Kosten
CompletDent
Inlay Kosten
1139 44 Gömb Budapest Pest Hungary
00800 844 28282 €€€
Budapest
Zahnfüllung oder lieber ein Inlay? Kosten vergleichen & sparen bei einer Behandlung in der CompletDent Zahnklinik! | Jetzt Termin buchen!
War der Artikel informativ? Empfehlen Sie ihn weiter!
Artikel ausdrucken
Haben Sie Fragen? Schreiben Sie uns!
Letzte Änderung: 12. Januar 2021
Kontaktformular
* Ihr Name:
* Ihre E-Mail:
Telefon oder Handy:
* Creditcard:
Wir helfen Ihnen!
KOSTENLOSE RUFNUMMER: 00800 844 28282
Rufen Sie uns jetzt an und Sie bekommen von uns sofort in deutscher Sprache eine Antwort auf Ihre Frage!
Die letzten 5 Artikel:
Behandlung von Zysten im Mund
24 Oktober 2019
Was sind Zysten? Lesen Sie alles Wissenswerte zu Symptomen und Behandlung im Expertenratgeber der CompletDent Zahnklinik. | Jetzt informieren!
Weiterlesen
Chirurgische Entfernung von Weisheitszähnen
24 Oktober 2019
Weisheitszähne: Alles Wissenswerte zur Entfernung von Weisheitszähnen im Expertenratgeber der CompletDent Zahnklinik. | Jetzt informieren!
Weiterlesen
Keine Kompromisse: Zirkonkronen
8 März 2019
Statistiken lügen nicht, und sie zeigen bezüglich der Mundhygiene der europäischen Bevölkerung ein ziemlich düsteres Bild. Sie zeigen, dass sogar bei Kindern von 12 Jahren 0,5-3,5 Zähne von Karies befallen sind, und auch bei Menschen im Alter von 35-44 Jahren ist der Anteil von Zahnfleischerkrankungen beträchtlich (5-0%).
Weiterlesen
Die 7 Vorteile von ästhetischen Zahnfüllungen
8 März 2019
Obwohl wir heute schon viel über die richtige Mundpflege bzw. die Rolle der abwechslungsreichen und gesunden Ernährung bei der Vorbeugung der Entstehung von Zahnerkrankungen wissen, stellt Karies ein bedeutendes Problem in ganz Europa dar.
Weiterlesen
Haben Sie Angst vor dem Zahnarzt? Die Sedierung ist die Lösung
8 März 2019
Obwohl die heutigen Zahnbehandlungen beinahe schmerzfrei sind, gibt es dennoch eine Vielzahl von Menschen, die sich vor dem Zahnarzt fürchten. Es ist kein Zufall, dass wir das Wort „Angst“ benutzen, denn ein unangenehmes Erlebnis aus früheren Zeiten oder eine misslungene Behandlung kann ernsthafte seelische Spuren in den Patienten hinterlassen.
Weiterlesen