Ratgeber

Zahnzusatzversicherung für Schweizer: Top Leistungen zu einem geringen Monatsbeitrag

Zahnschmerzen können in der Schweiz gleich doppelt wehtun: Die Grundversicherung greift nämlich nur in speziellen Fällen, häufig müssen die Zahnarzt-Kosten zu 100 % selbst bezahlt werden. Mit einer privaten Zahnversicherung kann man sich vor finanziellen Belastungen teurer Zahnbehandlungen schützen.

Alle wissenswerten Informationen über die Zahnzusatzversicherung in der Schweiz haben wir hier für Sie zusammengestellt:

  • Darum ist eine Zahnzusatzversicherung sinnvoll
  • Das kostet die private Zahnversicherung im Monat
  • Mit diesen Erstattungssummen ist zu rechnen
  • So erkennt man eine gute Zusatzversicherung
  • Warum sich die Zahnversicherung auch für Kinder lohnt
  • Kostenübernahme bei Zahnbehandlungen im Ausland

Schöne gesunde Zähne tragen nicht nur wesentlich zum Wohlbefinden bei, sondern auch zu einem gepflegten und sympathischen Erscheinungsbild.

SIE HABEN FRAGEN? KONTAKTIEREN SIE UNS!

Hohe Erstattungen und ein geringer Selbstbehalt: Darum lohnt sich eine Zahnzusatzversicherung



Eine Zahnbehandlung kann in der Schweiz schnell ins Geld gehen. Die Grundversicherung kommt nämlich nur bei schweren, nicht vermeidbaren Schäden des Kausystems auf sowie bei Schäden, die durch in der Krankenpflege-Leistungsverordnung gelisteten schweren Allgemeinerkrankungen oder deren Behandlung hervorgerufen wurden. Die Krankenversicherung deckt zudem auch Zahnschäden, die durch einen Unfall verursacht wurden, sofern hier nicht die obligatorische Unfallversicherung für Arbeitnehmer greift.

Liegen den Schäden an Zähnen und Kiefer Geburtsgebrechen zugrunde, werden die Behandlungskosten bis zum vollendeten 20. Lebensjahr von der Invalidenversicherung getragen.

Für Zahn- und Kieferprobleme, die durch entsprechende Hygienemaßnahmen grundsätzlich vermeidbar sind, wird hingegen der Patient zur Verantwortung gezogen und muss für alle Behandlungskosten selbst eintreten.

Je nach Leistungsumfang werden folgende teilweise sehr kostspieligen Behandlungen von einer privat abgeschlossenen Schweizer Zahnversicherung in beträchtlichem Umfang bezuschusst:


Die Zusatzversicherung lohnt sich in den meisten Fällen bereits, wenn ein Patient regelmäßig zur Prophylaxe zum Zahnarzt geht und kleinere Behandlungen zum Zahnerhalt wie beispielsweise Füllungen anstehen.

Schweizer Zahnzusatzversicherungen bezuschussen vielseitige Zahnbehandlungen und Sie sparen Kosten.
Schweizer Zahnzusatzversicherungen bezuschussen vielseitige Zahnbehandlungen und Sie sparen Kosten.

Monatliche Kosten für eine Zahnzusatzversicherung in der Schweiz



Der Preis für eine Zahnversicherung bemisst sich nach den enthaltenen Leistungen und der Höhe der Kostenübernahme. Im Allgemeinen ist bei Erwachsenen mit einem monatlichen Beitrag zwischen 25 und 40 Schweizer Franken zu rechnen, die Prämie für einen Zahnzusatzversicherung für Kinder bewegt sich zwischen 10 und 20 CHF monatlich.

Das ärztliche Attest bildet die Grundlage für die Berechnung Ihres Beitrages



Wie bei jeder privaten Zusatzversicherung können Anbieter auch den Antrag für eine Zahnversicherung ablehnen oder bestimmte Leistungen ausschließen. Bei Zahnschäden, die bereits diagnostiziert wurden oder deren Behandlung schon begonnen hat, greift eine private Zahnzusatzversicherung nicht.

Entscheidend für die Antragstellung ist der individuelle Gesundheitszustand, der nach der sogenannten Gesundheitsdeklaration ermittelt wird. Zudem müssen Erwachsene ein zahnärztliches Attest vorlegen.

Die Wahl der Erstattungshöhe beeinflusst die Preisgestaltung



Die monatliche Prämie richtet sich unter anderem danach, zu welchem Prozentsatz die Behandlungskosten übernommen werden. Die meisten Versicherungsgesellschaften bieten verschiedene Tarife mit einer Erstattung zwischen 50% und 75% an. Ihr Eigenanteil beträgt also im günstigsten Fall lediglich 25%. Je geringer der Eigenanteil, desto teurer fällt in der Regel der monatliche Betrag aus.

Eine Paketlösung kann die günstigere Alternative zu einem separaten Tarif sein



Die Grundsicherung in der Schweiz kann durch verschiedene Zusatzversicherungen ergänzt werden. Dabei haben Sie die Wahl, ob Sie Leistungen für verschiedene ambulante Bereiche wie beispielsweise Alternativmedizin, Psychotherapie, Brille und Kontaktlinsen oder zahnärztliche Behandlungen in einem privaten Versicherungspaket bündeln oder einzelne Zusatzversicherungen abschließen. In jedem Fall lohnt sich ein genauer Vergleich, um die günstigste Lösung entsprechend Ihrer persönlichen Anforderungen zu ermitteln.

Zusätzlich räumen einige Versicherungsgesellschaften Rabatte ein, wenn Zusatzversicherungen für mehrere Familienmitglieder abgeschlossen werden.

Durch Paketlösungen und Familienversicherungen sparen Sie zusätzlich
Durch Paketlösungen und Familienversicherungen sparen Sie zusätzlich

WIR HELFEN IHNEN GERNE WEITER

In dieser Höhe übernimmt die Zusatzversicherung die Kosten für Ihre Zahnbehandlung



Bei den meisten Versicherungstarifen sind die Erstattungskosten auf einen bestimmten jährlichen Höchstbetrag begrenzt. Zudem kommt in den meisten Fällen eine Karenzfrist von sechs bis 12 Monaten zum Tragen sowie eine Leistungsstaffel in den ersten Jahren nach Vertragsabschluss. Es empfiehlt sich deshalb, die private Zahnversicherung möglichst frühzeitig abzuschließen.

Mit welchen Erstattungssummen dürfen Sie rechnen?



Die Erstattung bei Zahnzusatzversicherungen bewegt sich in der Schweiz bei Erwachsenen zwischen mehreren hundert und 5.000 CHF pro Jahr. Je nach Anbieter wird bei der jährlichen Höchstgrenze nach Art der zahnmedizinischen Behandlung unterschieden.

Einige Tarif-Beispiele von Schweizer Zahnzusatzversicherungen zu Ihrer Orientierung:

  • Die CSS Zahnpflegeversicherung übernimmt bis zu 75% der Kosten, der Maximalbetrag pro Jahr beläuft sich auf 3.000 CHF.
  • Die Zahnversicherung SWICA Denta übernimmt bis zu 75% der Kosten für Zahnbehandlungen und Dentalhygiene (maximal 2.000 CHF jährlich) und Zahnstellungskorrekturen bis maximal 4.000 CHF pro Jahr.
  • Die Zahnversicherung der Visana erstattet zwischen 50% und 75%, in der höchsten Leistungsstufe beträgt die maximale jährliche Leistung 5.000 CHF.

Als Grenzgänger profitieren Sie von höheren Rückzahlungen



Sie arbeiten in der Schweiz, ihr Wohnsitz befindet sich aber in Deutschland? Als Berufspendler können Sie bei der Zahnzusatzversicherung von Sonderregelungen für Grenzgänger profitieren. Zur Ergänzung der Grundversicherung, die für Arbeitnehmer in der Schweiz verpflichtend ist, stehen Ihnen nicht nur Schweizer Zahnzusatzversicherungen zur Auswahl, einige deutsche Versicherungsunternehmen bieten spezielle Grenzgänger-Tarife an. Das bringt wesentliche Vorteile mit sich:

  • Sie können sich in Deutschland als Kassenpatient behandeln lassen und damit die Regelversorgung gesetzlicher Krankenkassen in Anspruch nehmen.
  • Je nach Tarif werden von der Zahnzusatzversicherung bis zu 100% der Behandlungskosten erstattet.
  • Die jährliche Erstattungssumme kann bis zu 9.000 € betragen.

Wie bei allen Zahnzusatzversicherungen gilt auch in diesem Fall, dass der Vertrag vor Diagnose der Zahnprobleme und Aufnahme der Behandlungen abgeschlossen werden muss. Andernfalls kann die Zusatzversicherung die Erstattung verweigern.

Wichtige Punkte bei der Wahl Ihrer Schweizer Zahnversicherung



Bevor Sie eine Zahnzusatzversicherung in der Schweiz abschießen, sollte Sie die verschiedenen Tarife vergleichen – teilweise ergeben sich deutliche Unterschiede bei Leistungsumfang und Kostenübernahme. Beachten Sie dabei auch etwaige Ausschlusskriterien, um unliebsamen Überraschungen vorzubeugen.

Es empfiehlt sich, folgende Merkmale genau zu prüfen:

  • Werden alle von mir gewünschten Leistungen bezuschusst?
  • Berücksichtigt der Tarif auch die Erstattung hochwertiger Materialien und kostspieliger Versorgungen beim Zahnersatz?
  • Sind regelmäßige Kontrolltermine und bestimmte Untersuchungsmethoden (z.B. Röntgenaufnahmen) im Leistungsumfang enthalten? Spätere Behandlungen und daraus resultierende Kosten können damit gegebenenfalls vermieden werden.
  • Wie gestaltet sich das Preis-Leistungsverhältnis: Steht der monatliche Beitrag in Relation zur Erstattungssumme?
  • Wieviel Prozent beträgt der von Ihnen zu entrichtende Eigenanteil?
  • Welcher Taxpunktwert dient der Zusatzversicherung als Berechnungsgrundlage? Liegt dieser unter dem Taxpunktwert des Zahnarztes, müssen Sie die Differenz selbst tragen.
  • Gewährt die Versicherungsgesellschaft Rabatte, wenn bereits andere private Zusatzversicherungen abgeschlossen wurden oder Familienmitglieder versichert sind?
  • Auf welchen Zeitraum beläuft sich die Karenzfrist? Die Versicherung leistet erst nach Ablauf dieser Wartezeit.


Wählen Sie eine Zahnzusatzversicherung, die individuell zu Ihnen passt.
Wählen Sie eine Zahnzusatzversicherung, die individuell zu Ihnen passt.

Auch für Kinder lohnt sich der Abschluss einer Zusatzversicherung



Die Schweizer Grundversicherung kommt auch bei Kindern nur für schwere und nicht vermeidbare Schäden an Zähnen und Kiefer auf. Vor allem wenn teure kieferorthopädische Behandlungen wie beispielsweise eine Zahnspange notwendig werden, können auf Eltern hohe finanzielle Belastungen von 10.000 CHF und mehr zukommen. Eine private Zahnzusatzversicherung kann also besonders für Kinder eine sinnvolle Option darstellen.

Während die monatlichen Prämien mit zehn bis 20 CHF relativ niedrig liegen, belaufen sich die Erstattungssummen bei speziellen Kinder-Tarifen auf bis zu 15.000 CHF, der Eigenanteil liegt meist bei 25%.

Bis zum Alter von drei Jahren ist für den Abschluss einer privaten Zahnversicherung für Kinder kein zahnärztliches Attest notwendig, bei einigen Anbietern liegt diese Altersgrenze erst bei sechs Jahren.

Ergeben sich aus der Gesundheitsprüfung gravierende Schäden an Zähnen und Kiefer, lehnen die Anbieter den Antrag auf eine Zusatzversicherung in der Regel ab. Einige Versicherungsgesellschaften bieten hingegen gezielt eine Kinder-Zahnzusatzversicherung an, wenn kieferorthopädische Behandlungen bereits begonnen haben.

SPRECHEN SIE UNVERBINDLICH MIT UNSEREN EXPERTEN

Zahlt die Zusatzversicherung auch komplette Behandlungen im Ausland?



Hinsichtlich zahnmedizinischer Behandlungen im Ausland gelten bei den Schweizer Anbietern von Zahnzusatzversicherungen verschiedene Regelungen. Während die Erstattung bei einigen Tarifen explizit an die Versorgung im Inland gebunden ist, gewähren andere den festgelegten Zuschuss auch dann, wenn sich der Patient in eine Dentalklinik außerhalb der Schweizer Grenzen begibt. Entscheidend ist in diesem Fall nur, dass die Kosten nicht höher sein dürfen als in der Schweiz. Zudem muss der ausländische Zahnarzt über eine gleichwertige Ausbildung wie die Schweizer Kollegen verfügen. Entsprechende Vertragsbedingungen befinden sich in der Police oder Sie setzen sich direkt mit der Versicherung in Verbindung.

Angesichts der hohen Behandlungskosten in der Schweiz kann die zahnmedizinische Versorgung in Ungarn eine lohnenswerte Alternative darstellen. In unserer CompletDent Zahnklinik in Budapest profitieren Sie von den deutlich geringeren Behandlungs- und Materialkosten in Ungarn. Unsere erfahrenen Spezialisten für Zahnmedizin und Kieferorthopädie sind bestens ausgebildet, die technische Ausstattung unserer Zahnklinik entspricht höchsten wissenschaftlichen Ansprüchen. Voruntersuchungen, Kontrolltermine und etwaige Nachbehandlungen können Sie zudem bequem in ausgewählten Partner-Praxen in der Schweiz wahrnehmen.

Für ein kostenloses Beratungsgespräch stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung – vereinbaren Sie jetzt Ihren persönlichen Termin.

Daten werden verarbeitet...

ajax loader

Die Datenverarbeitung kann von der Größe der Dateien abhängend mehrere Minuten dauern. Bitte warten Sie...

Wurden Sie bereits in unserer Klinik behandelt?
Welche Behandlung wird benötigt?
Empfinden Sie Angst bei einer zahnärztlichen Behandlung?
* Ihr Name:
* Ihre E-Mail:
Telefon oder Handy:
Dürfen wir Sie zurückrufen?
Möchten Sie Anlagen beifügen?
(z.B. Röntgenbild, Kostenplan, Foto)
1. Anlage beifügen:
2. Anlage beifügen:
3. Anlage beifügen:
4. Anlage beifügen:
5. Anlage beifügen:
Wie können wir Ihnen weiterhelfen?
* Creditcard:


Zahnzusatzversicherung für Schweizer
CompletDent
Zahnzusatzversicherung für Schweizer
1139 44 Gömb Budapest Pest Hungary
00800 844 28282 €€€
Budapest
Alles zur Zahnzusatzversicherung in Schweiz, den Leistungen und Beiträgen lesen Sie in unserem Expertenratgeber. | Jetzt mehr erfahren!
War der Artikel informativ? Empfehlen Sie ihn weiter!
Artikel ausdrucken
Haben Sie Fragen? Schreiben Sie uns!
Letzte Änderung: 09. September 2021
Kontaktformular
* Ihr Name:
* Ihre E-Mail:
Telefon oder Handy:
* Creditcard:
Wir helfen Ihnen!
KOSTENLOSE RUFNUMMER: 00800 844 28282
Rufen Sie uns jetzt an und Sie bekommen von uns sofort in deutscher Sprache eine Antwort auf Ihre Frage!
Die letzten 5 Artikel:
Behandlung von Zysten im Mund
24 Oktober 2019
Was sind Zysten? Lesen Sie alles Wissenswerte zu Symptomen und Behandlung im Expertenratgeber der CompletDent Zahnklinik. | Jetzt informieren!
Weiterlesen
Chirurgische Entfernung von Weisheitszähnen
24 Oktober 2019
Sie möchten Ihre Weisheitszähne entfernen lassen? Alles Wissenswerte erfahren Sie im Expertenratgeber der CompletDent Zahnklinik. | Jetzt informieren!
Weiterlesen
Keine Kompromisse: Zirkonkronen
8 März 2019
Statistiken lügen nicht, und sie zeigen bezüglich der Mundhygiene der europäischen Bevölkerung ein ziemlich düsteres Bild. Sie zeigen, dass sogar bei Kindern von 12 Jahren 0,5-3,5 Zähne von Karies befallen sind, und auch bei Menschen im Alter von 35-44 Jahren ist der Anteil von Zahnfleischerkrankungen beträchtlich (5-0%).
Weiterlesen
Die 7 Vorteile von ästhetischen Zahnfüllungen
8 März 2019
Obwohl wir heute schon viel über die richtige Mundpflege bzw. die Rolle der abwechslungsreichen und gesunden Ernährung bei der Vorbeugung der Entstehung von Zahnerkrankungen wissen, stellt Karies ein bedeutendes Problem in ganz Europa dar.
Weiterlesen
Haben Sie Angst vor dem Zahnarzt? Die Sedierung ist die Lösung
8 März 2019
Obwohl die heutigen Zahnbehandlungen beinahe schmerzfrei sind, gibt es dennoch eine Vielzahl von Menschen, die sich vor dem Zahnarzt fürchten. Es ist kein Zufall, dass wir das Wort „Angst“ benutzen, denn ein unangenehmes Erlebnis aus früheren Zeiten oder eine misslungene Behandlung kann ernsthafte seelische Spuren in den Patienten hinterlassen.
Weiterlesen