Stiftzahn Kosten

Wie viel darf ein Stiftzahn kosten?

CompletDent bietet Ihnen eine Stiftzahn-Behandlung ab etwa 300 Euro. In Deutschland und Österreich müssen Sie mit Kosten von circa 400 bis 1000 Euro rechnen, in der Schweiz sogar mit 800 bis 1.600 Euro.

Persönliche videoberatung vereinbaren
Lassen Sie sich jetzt gratis und unverbindlich von zu Hause aus beraten. Vereinbaren Sie jetzt einen Termin mit unserem Experten.


Der Stiftzahn ist eine echte Alternative zum Zahnimplantat – immer dann, wenn der natürliche Zahn weitgehend zerstört ist, die Wurzel aber noch fest im Kiefer sitzt. Das zeitaufwändige Einwachsen des Implantats in den Kieferknochen entfällt hier. Stattdessen wird ein Stift (auch Stiftaufbau genannt), der dem Stiftzahn auch den Namen gibt, in der natürlichen Zahnwurzel fixiert und darauf wird dann der ZahnersatzZahnkrone oder Prothese – befestigt.





Was ein Stiftzahn kosten darf und wonach sich diese Kosten richten, erfahren Sie im nachfolgenden Text. Außerdem beantworten Ihnen unsere Stiftzahn-Experten aus der CompletDent Zahnklinik in Budapest folgende Fragen:

  • bernimmt Ihre Krankenkasse die Kosten für den Stiftzahn?
  • Gibt es eine Sonderregelung für Härtefälle?
  • Welche Kosten übernimmt die private Krankenversicherung?
  • Wie teuer ist die Anfertigung eines Stiftzahns im Ausland?
  • Kann ein abgebrochener Stiftzahn repariert werden?

Günstige Preise für einen Stiftzahn erwarten Sie bei CompletDent



Wie bei den meisten Zahnbehandlungen, hängen auch die Kosten für einen Stiftzahn sowohl von den verwendeten Materialien als auch von der Größe und dem Zahnbereich (Seite oder Front) ab. Die Behandlung beinhaltet in der Regel mehrere Komponenten: die Wurzelbehandlung, den Stift und die darüber gesetzte Zahnkrone. Bei den Materialien können Sie zwischen Kunststoff, Keramik oder Metall wählen.
Behandlungsmaßnahmen
Ihr CompletDent Preis
umfassende, zahnärztliche Erstuntersuchung und Beratung
kostenlos
konfektionierter (vorgefertigter) Stift
ca. 80 Euro
Individueller (gegossener) Stift
ca. 150 Euro
Stift aus Titan
ca. 150 Euro
Stift aus Keramik
ab 120 - 150 Euro
Stift aus Carbon
ca. 250 Euro
Provisorischer Stiftzahn
ca. 40-60 Euro
Wurzelkanalbehandlung
ca. 220 Euro
Metallkeramikkrone im Seitenzahnbereich
ca. 200 - 220 Euro
Vollkeramikkrone im Frontzahnbereich
ca. 290 bis 350 Euro
Stiftzahn im Backenzahnbereich
ca. 300 Euro
Stiftzahn im Frontzahnbereich
ca. 500 Euro
für Angstpatienten: Sedierung (zwei Stunden)
ab 300 Euro

Dr. Adorján Szakál - Mundchirurg bei CompletDent
“Die Kosten sind unter anderem davon abhängig, wo der Stiftzahn eingesetzt werden soll. Der Backenzahnbereich ist stärkeren Belastungen ausgesetzt als der Frontzahnbereich. Daher ist bei der Versorgung im Seitenbereich auf besonders stabiles Material zu achten.”
Dr. Adorján Szakál - Implantologe bei CompletDent


Sie benötigen eine Stiftzahn-Behandlung?



Kontaktieren Sie uns!


Niedrige Kosten, erstklassige Behandlungsergebnisse: Überzeugen auch Sie sich von der CompletDent Zahnklinik



Die Möglichkeit, in unserer Zahnklinik in Budapest 50 – 70 Prozent der Behandlungskosten für einen Zahnersatz zu sparen, ist ein überzeugendes Argument. Was aber letztendlich Patienten dazu bewegt, sich uns anzuvertrauen, ist das Gesamtpaket, das wir anbieten: eine Kombination aus Fachkompetenz, Qualität und Kostenersparnis. Das ist das Geheimnis unseres Erfolgs.

CompletDent erfüllt bei Versorgung und Betreuung der Zahnpatienten deutsche Behandlungsstandards mit exzellenten Ergebnissen. Es kommen ausschließlich Produkte renommierter internationaler Markenhersteller zum Einsatz, die auch bei der Behandlung in Deutschland, Österreich und der Schweiz verwendet werden. Zudem lassen wir jedem Patienten die gleiche qualitativ hochwertige Dienstleistung zukommen. Und all dies zu einem hervorragenden Preis-Leistungs-Verhältnis. Selbst mit Fahrt- und Aufenthaltskosten sind die Ersparnisse so hoch, dass sich die Reise nach Budapest auch für weniger aufwendige Zahnbehandlungen lohnt.

Wie kann es sein, dass die dauerhafte Zahnversorgung in unserer ungarischen Zahnklinik deutlich weniger als in Ihrem Heimatland kostet?

In Ungarn sind die Lohn- und Lebenshaltungskosten sowie die Immobilienpreise deutlich niedriger als in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Das trifft auch auf die Labor- und Materialkosten zu. Die daraus resultierende Kostenersparnisse geben wir an unsere Patienten weiter. Für Sie heißt das: Sie erhalten eine individuelle Fertigung und Anpassung von hochwertigem Zahnersatz zu einem sehr attraktiven Preis.

Apropos Reise: CompletDent bietet Ihnen neben hervorragenden Leistungen in der Oralchirurgie auch ein umfangreiches Serviceangebot rund um Anreise und Aufenthalt. Budapest ist ein malerisches Reiseziel und nur eine kurze Flugzeit von Deutschland entfernt.

Wonach richten sich die Kosten für einen Stiftzahn?



Die Kosten für einen Stiftzahn sind vor allem von drei Faktoren abhängig:

1. Was kostet die Vorbehandlung (Wurzelbehandlung)?

2. Was kostet der Stift (Stiftaufbau), also der Teil des Stiftzahnes, der in der Wurzel befestigt ist und auf den die Stiftkrone (der sichtbare Teil des Stiftzahnes) später aufgesetzt wird?

3. Was kostet die Stiftkrone?

Da vor allem bei den Punkten 2 und 3 bezüglich Materialauswahl, Befestigungsart etc. einige Auswahlmöglichkeiten bestehen, kann pauschal keine konkrete Aussage darüber getroffen werden, wie viel ein Stiftzahn kostet. Es sind folgende Faktoren, die die Preisgestaltung für einen Stiftzahn maßgeblich bestimmen:

  • Welchen Einfluss haben Art und Design des Stiftzahnes auf die Kosten?
  • Hat die Befestigungsart des Stiftzahnes eine Auswirkung auf die Kosten?
  • Wie beeinflusst die Materialauswahl die Kosten für einen Stiftzahn?
  • Hat die Wahl des Stiftzahn-Herstellers einen Einfluss auf die Kosten?
  • Wie viel kostet eine zuvor eventuell notwendige Wurzelkanalbehandlung?
  • Wie beeinflusst der spätere Aufbau (z . B. eine Krone) auf dem Stift die Kosten?

Die Antworten auf diese Fragen liefern wir Ihnen in diesem Text.



Wie unterscheiden sich die Kosten nach Art des gewählten Stiftaufbaus?



Bei der Herstellung des Stiftaufbaus verhält es sich, vereinfacht gesagt, ähnlich wie in der Kleiderbranche. Sie erhalten das Modell in Konfektionsgröße von der Stange – den
konfektionierten Stift – oder die Maßanfertigung vom Schneider – den gegossenen Stift. Und genauso gestaltet sich auch das Preisgefüge.

Wie hoch sind die Kosten bei einem konfektionierten Stift?



Die Kosten eines konfektionierten Stifts betragen in der CompletDent Zahnklinik in Budapest etwa 80 Euro. Der konfektionierte Stiftaufbau ist ein vorgefertigter Stift, der in verschiedenen Größen hergestellt wird. Da hier der Arbeitsaufwand deutlich geringer ist, liegt der konfektionierte Stift preislich unter der Maßanfertigung, also dem gegossenen Stiftaufbau.

Der gegossene Zahnstift ist aufgrund seiner individuellen Anfertigung teurer



Für eine Individualanfertigung müssen Sie rund 150 Euro einkalkulieren. Der gegossene Stiftaufbau ist in seiner Herstellung aufwendiger. Er wird individuell an die Wurzel im Kiefer angepasst. Dafür wird in unserem hauseigenen Dentallabor in einem ersten Schritt mittels eines Zahnabdrucks ein Modell gefertigt. An diesem Modell orientiert sich der Zahntechniker bei der Herstellung des gegossenen Stiftaufbaus.

Der Einfluss des Designs für die Kosten eines Stiftzahnes



Das Design bezeichnet die Form des in der Wurzel verankerten Stifts, den Stiftaufbau. Er sollte so klein wie möglich und so groß wie nötig sein, um ein Brechen der Wurzel oder ein frühzeitiges Lockern des Stifts zu verhindern.

Der Zahnarzt hat die Wahl zwischen drei unterschiedlichen Stift-Designs (Formen):
Stift-Design (Form)
Vorteile
Nachteile
Kosten
zylindrische Stifte
stärkere Druckeinwirkung auf die Wurzel, dadurch erhöhtes Frakturrisiko
80 Euro
konische Stifte
übt kaum Druck auf die Wurzel aus, dadurch geringe Frakturanfälligkeit der Wurzel
Stift kann sich im Laufe der Zeit lockern
80 Euro
zylindrisch-konische Stifte (oben zylindrisch, unten konisch)
lange haltbar
übt kaum Druck auf die Wurzel aus, dadurch geringe Frakturanfälligkeit der Wurzel
100 Euro

Aus dieser Tabelle wird ersichtlich, dass das Design des Stifts keine maßgebliche Auswirkung auf die Kosten des Stiftzahn hat. Ggf. entstehen spätere Kosten, da das eine oder andere Modell früher bricht bzw. sich aus der Verankerung lockert und erneuert werden muss.

Hat die Art der Befestigung eines Stiftzahnes Einfluss auf die Kosten?



Die Art der Befestigung eines Stiftzahnes hat insoweit Einfluss auf die Kosten, als dass Adhäsivzement eine deutlich längere Zeit zum Austrocknen benötigt als beispielsweise Komposit (Kunststoff).

  • Adhäsivzement (Zinkoxid-Phosphatzement oder Glasionomer-Zement): benötigt 24 Std. zur vollständigen Austrocknung.
  • Komposit: ist bereits nach wenigen Minuten voll ausgehärtet.

Wird Komposit verwendet, kann der Zahnarzt direkt im Anschluss an das Einsetzen des Stifts die weitere Behandlung fortsetzen und die Zahnkrone aufsetzen. Dadurch ist für das Setzen des Stifts und der Krone nur ein einziger Behandlungstermin notwendig, und das bewirkt eine Kostenersparnis. Bei der Befestigung des Stifts mit Adhäsivzement hingegen kann die Behandlung erst am nächsten Tag fortgesetzt werden.

Die Auswahl des Materials bestimmt maßgeblich die Kosten für einen Stiftzahn



Die Auswahl des Materials für den Stift ist ein entscheidender Kostenfaktor. Hier stehen Ihnen in der Regel drei Möglichkeiten zur Auswahl:

1. Metall (Titan)

2. Nichtmetall (Keramik)

3. Kohlenstofffasern (Carbon)

Stifte aus Titan weisen hohe Festigkeitswerte auf



Die Kosten betragen etwa 150 Euro für einen Stift aus Titan. Titanstifte weisen eine hohe Festigkeit auf. Aus diesem Grund werden die Titanstifte bevorzugt im Backenzahnbereich verwendet.

Keramikstifte bieten optische Vorteile



Ein Stiftaufbau aus Keramik schlägt mit etwa 120 bis 150 Euro zu Buche. Keramikstifte bieten optische Vorteile, da sie farblich an die Zahnumgebung angepasst werden können. Deshalb eignen sie sich vor allem für den Einsatz im Frontzahnbereich.

Keramikstifte bieten hingegen optische Vorteile, da sie farblich an die Zahnumgebung angepasst werden können. Aus diesem Grund eignen sie sich vor allem für den Frontzahnbereich. Die Kosten für einen Stiftaufbau aus Keramik betragen etwa 120 - 150 Euro.

Wie viel kostet ein Stiftzahn aus Carbon?



Preislich liegt ein Carbonstift bei etwa 250 Euro. Den reinen Carbonstift gibt es jedoch nicht. Spricht man in der Zahnmedizin von Carbonstiften, dann sind in der Regel kohlefaserverstärkte Kompositstifte gemeint. Sie bestehen aus Harz, in das Carbonfasern eingebettet wurde. Sie weisen eine ähnliche Belastbarkeit wie Keramikstifte auf, sind also relativ bruchfest, das minimiert die Möglichkeit einer Wurzelfraktur. Außerdem besitzen Carbonstifte gute biomechanische Eigenschaften, sie sind also auch für Allergiker geeignet.



Wie hoch sind die Kosten für einen provisorischen Stiftzahn?



Die Kosten für die provisorische Krone betragen ca. 40 bis 60 Euro je Provisorium. Der provisorische Stiftzahn – also die provisorische Krone – wird eingesetzt, bis die endgültige Krone gefertigt ist.

So setzen sich die Kosten für eine Stiftzahn-Versorgung zusammen



Die Kosten für die Stiftzahn-Versorgung teilen sich auf in die Kosten für

1. die vorausgehende Wurzelkanalbehandlung

2. die spätere Versorgung mit einer Zahnkrone

Mit diesen Kosten müssen Sie bei einer vorherigen Wurzelkanalbehandlung rechnen



Rechnen Sie mit ca. 220 Euro für eine Wurzelkanalbehandlung in unserer CompletDent Zahnklinik. Eine Wurzelbehandlung ist in der Regel zur Vorbereitung eines Stiftzahnes notwendig.

Wie hoch sind die Preise für die Versorgung mit einer Zahnkrone?



Kalkulieren Sie etwa 200 bis 220 Euro für eine Metallkeramikkrone im Seitenzahnbereich und ca. 290 bis 350 Euro für eine Vollkeramikkrone im Frontzahnbereich ein.

Die Kosten für die Versorgung mit einer Zahnkrone sind von mehreren Faktoren abhängig, unter anderem von

  • der Position des Stiftzahnes – Front- oder Backenzahnbereich – und
  • dem verwendeten Material.

So errechnen sich für einen Stiftzahn die Kosten pro Zahn



Die Kosten für einen Stiftzahn setzen sich zusammen aus den Behandlungs- und Materialkosten. Konkret handelt es sich dabei, wie eingangs bereits erwähnt, um die Kosten für

  • die Wurzelbehandlung (Behandlungskosten),
  • den Stiftaufbau (Materialkosten) und
  • die Zahnkrone (Material- und Behandlungskosten).

Wie errechnen sich die Kosten, abhängig vom zu ersetzenden Zahn?



Je nachdem, an welcher Position im Kiefer der natürliche Zahn durch einen Stiftzahn ersetzt werden muss, schlägt sich das in den Stiftzahn-Kosten nieder.

So hoch sind die Kosten für den Backenzahnbereich



Für einen Stiftzahn im Backenzahnbereich liegt der Kostenaufwand bei etwa 300 Euro (Eigenanteil). Da der Backenzahnbereich stärkeren Belastungen ausgesetzt ist, empfiehlt sich hier der Stiftzahn aus stabilem Metall (Titan). Darüber hinaus ist im Backenzahnbereich in der Regel auch die sogenannte indirekte Versorgung mittels eines gegossenen Stiftaufbaus empfehlenswert, aber auch die Versorgung mit konfektionierten Stiften ist im Backenzahnbereich eine Option.

Grundsätzlich ist bei einer Versorgung im Backenzahnbereich die Auswahl größer, da Zähne in diesem Bereich von außen weniger einsehbar sind und somit auch Metall (für Stift und Krone) oder Carbon (für den Stift) verwendet werden können.

Höhere Kosten für einen Stiftzahn im Frontzahnbereich



Die Kosten für einen Stiftzahn im Frontzahnbereich liegen bei ca. 500 Euro (Eigenanteil). Die Versorgung im Frontzahnbereich ist etwas aufwendiger und daher teurer. Aus ästhetischen Gründen fallen hier die metallischen und auch die Carbon-Optionen weg.


Welche Kosten werden bei einem Stiftzahn von der Krankenkasse übernommen?



Die Stiftzahn-Regelversorgung der Krankenkasse umfasst

  • einen metallischen Stiftaufbau,
  • die konventionelle Zementierung mit Adhäsivzement und
  • die Zahnkrone.

Die Regelversorgung deckt eine Zahnkrone aus Nicht-Edelmetall ab. Extrawünsche wie Keramikverblendungen oder Vollkeramikkronen bezahlen Sie aus der eigenen Tasche, das heißt, Ihr Eigenanteil am Stiftzahn erhöht sich.

Im Rahmen der Regelversorgung ist eine Kostenübernahme von mindestens 60 Prozent vorgesehen, mit einem über 5 bzw. 10 Jahre gepflegten Bonusheft sind es 70 bzw. 75 Prozent.

Während für die Versorgung mit einem Stiftaufbau keine Vorabgenehmigung durch Ihre Krankenkasse erforderlich ist, ist die Versorgung mit einer Zahnkrone hingegen genehmigungspflichtig. Hierfür benötigen Sie einen Heil- und Kostenplan zur Vorlage bei Ihrer Krankenkasse, den wir gerne für Sie erstellen.

Die Wurzelbehandlung, die im Rahmen einer Stiftzahn-Versorgung fast immer notwendig ist, wird von deutschen Krankenkassen nicht übernommen. Die Kosten hierfür sind von Ihnen selbst zu tragen.

Hier noch einmal die Kosten, die von Ihrer Krankenkasse übernommen werden, im tabellarischen Überblick:
Kostenfaktor
Zuschuss der Krankenkasse
Wurzelbehandlung zur Vorbereitung auf spätere Versorgung mit einem Stiftaufbau
nein
Stiftaufbau
ja (im Rahmen der Regelversorgung)
Zahnkrone
ja (im Rahmen der Regelversorgung)

Unterscheiden sich die übernommenen Kosten je nach Versicherung?



Nein, die von den Kassen übernommenen Kosten sind unabhängig von Ihrer Krankenversicherung. Die Zuschüsse richten sich nach einem bestimmten Regelwerk, der sogenannten Festzuschuss-Richtlinie des Gemeinsamen Bundesausschusses (Gremium aus Ärzten, Zahnärzten, Krankenkassen und -häusern). Deshalb kommen auf Sie keine anderen Stiftzahn-Kosten zu – egal, ob sie bei der AOK, der TKK oder anderen Kassen versichert sind.

Die Härtefallregelung bei einer Versorgung mit einem Stiftzahn



In seltenen Fällen tritt die sogenannte Härtefallregelung in Kraft. Ist zum Beispiel Ihr Einkommen zu gering, sodass Sie den Eigenanteil an den Kosten für Stiftaufbau und Zahnkrone nicht leisten können, erhalten Sie von Ihrer Kasse, nach sorgfältiger Prüfung, den doppelten Festzuschuss. Das heißt, die Kasse übernimmt die vollen Kosten im Rahmen der Regelversorgung.

Wie hoch sind die Kosten für einen Stiftzahn bei einer Privatversicherung?



Bei Patienten, die privat versichert sind, ist die Höhe der Kosten für einen Stiftzahn davon abhängig, welche Bedingungen Sie in der von Ihnen gewählten Police mit Ihrer Versicherung vereinbart haben. Hier entscheidet stets der Einzelfall.

Lohnt sich eine Stiftzahn-Behandlung im Ausland?



Die klare Antwort lautet: Jein. In Ländern wie Ungarn oder Tschechien können Sie davon ausgehen, dass die Kosten für einen Stiftzahn deutlich geringer ausfallen als in Deutschland. Das liegt vor allem an dem dort vorherrschenden niedrigen Lohnniveau und den daraus resultierenden reduzierten Behandlungskosten. Wobei Sie hier dennoch von einer hohen Qualität der Behandlung und einer ebenso hochwertigen technischen Ausrüstung der Zahnarztpraxen – auf deutschem Niveau – ausgehen können.

Mit diesen Stiftzahn-Kosten müssen Sie in deutschsprachigen Ländern rechnen



In Deutschland, Österreich und der Schweiz müssen Sie aufgrund des bereits erwähnten Lohnniveaus mit deutlich höheren Kosten rechnen als beispielsweise bei einer Behandlung in der CompletDent Zahnklinik in Ungarn. In Ungarn liegen die Preise bis zu 70 Prozent unter denen der deutschsprachigen Nachbarländer.

Wie viel kostet ein Stiftzahn in Deutschland und Österreich?



Rechnen Sie mit Preisen von etwa 400 bis 1.000 Euro für einen Stiftzahn in Österreich und Deutschland. Kosten und Versorgungsqualität sind in beiden Ländern gleich.

Hohe Kosten für Stiftzahn-Behandlungen in der Schweiz



In der Schweiz betragen die Kosten etwa 800 bis 1.600 Euro. Die hohen Behandlungskosten für die Versorgung mit einem Stiftzahn entsprechen dem generell hohen Preisniveau vor Ort. Die Kosten sind etwa 50 bis 60 Prozent höher als in Deutschland.

So viel können Sie bei einer Stiftzahn-Behandlung im europäischen Ausland sparen



Wie bereits erwähnt, liegen die Kosten für eine gleichwertige Zahnbehandlung im europäischen Ausland in der Regel deutlich unter dem Preisniveau in Deutschland, Österreich oder der Schweiz.

Niedrige Stiftzahn-Kosten in Ungarn



Mit etwa 300 bis 500 Euro für eine Stiftzahn-Behandlung bietet Ungarn eine Kostenersparnis von bis zu 70 Prozent:

  • professionelles Behandlungsniveau, vergleichbar mit dem in Deutschland
  • Urlaubs-Feeling mit vielfältigen Unterhaltungsmöglichkeiten in und um die Donaumetropole Budapest
  • Kommunikation in Ihrer Muttersprache, denn selbstverständlich wird in unserer Klinik sowie in den meisten ungarischen Praxen deutsch gesprochen



So viel kostet ein Stiftzahn in Tschechien



Eine Stiftzahn-Behandlung in Tschechien schlägt mit etwa 350 bis 500 Euro zu Buche. Auch hier profitiert der Patient von den dort vorherrschenden niedrigen Lebenshaltungskosten. Die Zahnärzte dort sind gut ausgebildet und die Zahnlabore befinden sich in der Regel auf einem hohen technischen Niveau. Achten Sie hier auf Gütesiegel, die die Qualität der verwendeten Materialien bestätigen. Stimmt die Qualität, dann können Sie in Tschechien für einen Stiftzahn ebenfalls mit einer Kostenersparnis von bis zu 70 Prozent kalkulieren.

Was kostet eine Stiftzahn-Versorgung in der Türkei?



In der Türkei müssen Sie mit Preisen von etwa 350 bis 600 Euro rechnen. Als Reiseland ist die Türkei beliebt und Sie können einen schönen Urlaub am Meer mit einer Zahnbehandlung verbinden. Hinzu kommen weitere Vorteil, wie:

  • relativ kurze Anreise (ca. drei Stunden Flugzeit),
  • niedriges Lohnniveau und damit auch
  • ein zu erwartendes niedriges Preisniveau für Zahnbehandlungen.

Aber Achtung: Deutsche Krankenkassen bezuschussen eine Zahnbehandlung in der Türkei (nicht-europäisches Ausland) nicht. Und so ist die Versorgung mit einem Stiftzahn in der Türkei, zumindest was den Preis betrifft, nicht mehr so attraktiv.

Wie teuer ist es, einen abgebrochenen Stiftzahn zu ersetzen?



Ist der Stiftzahn abgebrochen, dann stellt sich die Frage nach der Reparatur:

  • Kann ich den abgebrochenen Stiftzahn ersetzen lassen?
  • Was kostet die Stiftzahn-Reparatur?

Pauschal ist diese Frage nicht zu beantworten, zunächst muss festgestellt werden, warum der Stiftzahn abgebrochen ist.

  • Liegt der Defekt an der Zahnwurzel (Karies oder auch ein Riss in der Wurzel), dann kann es aufwendig werden, den Stiftzahn zu reparieren, weil die Wurzel den Stiftaufbau nicht mehr halten kann. Hier hilft dann häufig nur das Setzen eines Implantats.
  • Ist ausschließlich die Krone gebrochen, kann eine neue Krone angefertigt werden.
  • Ist der Stiftaufbau gebrochen, dann muss auch hier versucht werden, alles aus der Wurzel zu lösen. Gelingt das und ist die Zahnkrone noch in Ordnung und die natürliche Zahnwurzel nicht beschädigt, kann ein neuer Stift gesetzt und die alte Krone nach sorgfältiger Reinigung wieder eingesetzt werden.

Die Kosten, die bei einem gebrochenen Stiftzahn auf Sie zukommen, können demnach sehr unterschiedlich ausfallen. Die höchsten Kosten fallen an, wenn die Zahnkrone neu angefertigt werden muss. Hier bezuschusst Ihre Krankenkasse dann die Behandlung, aber erneut nur mit dem Festzuschuss im Rahmen der Regelversorgung.

Kostenbeispiele zur Stiftzahn-Versorgungen im Vergleich



Im Folgenden zeigen wir Ihnen an zwei Kostenbeispielen, welche Kosten (Eigenanteil) auf Sie im jeweiligen Versorgungsfall in etwa zukommen können.

Stiftzahn Kostenbeispiel 1

Versorgungsart
Kosten
Wurzelbehandlung
120 Euro
konfektionierter Stift
80 Euro
provisorische Zahnkrone
30 - 40 Euro
Metallkeramikkrone für Seitenzahnbereich
200 - 220 Euro
voraussichtliche Kosten (Ihr Eigenanteil)
440 - 460 Euro

Stiftzahn Kostenbeispiel 2:

Versorgungsart
Kosten
Wurzelbehandlung
120 Euro
gegossener Stift
150 Euro
provisorische Zahnkrone
40 - 60 Euro
Vollkeramikkrone für Frontzahnbereich
290 - 350 Euro
Voraussichtliche Kosten (Ihr Eigenanteil)
640 Euro

Errechnen Sie die Kosten für Ihren Stiftzahn jetzt mit unserem Kostenrechner



Bei einer Behandlung in der CompletDent Zahnklinik können Sie im Vergleich zu einer Behandlung in Deutschland bis zu 70 Prozent Kosten einsparen. Welche Kosten bei einer Stiftzahn-Behandlung in unserer Budapester Zahnklinik konkret auf Sie zukommen, verrät Ihnen unser Zahnersatz-Rechner – vergleichen Sie selbst!

Zahnersatzrechner

Bei Zahnbehandlungen in Budapest können Sie bis zu 70% sparen - vergleichen Sie selbst!

0
0
0
0
hu flag compare
de flag compare
at flag compare
ch flag compare
Nutzen Sie unseren Kostenrechner, um einen Preisvergleich für die geplante Behandlung zu erhalten!
Metall-Keramik Krone
Zirkon Krone
Teleskop-Krone
Implantat


Stifzahn Kosten
CompletDent
Stifzahn Kosten
1139 44 Gömb Budapest Pest Hungary
00800 844 28282 €€€
Budapest
Zahnimplantat zu teuer? Sparen Sie die Kosten für Ihren Stiftzahn in der CompletDent Zahnklinik in Budapest! | Jetzt Termin buchen!
War der Artikel informativ? Empfehlen Sie ihn weiter!
Artikel ausdrucken
Haben Sie Fragen? Schreiben Sie uns!
Letzte Änderung: 05. Juni 2023
Wir helfen Ihnen!
KOSTENLOSE RUFNUMMER: 00800 844 28282
Rufen Sie uns jetzt an und Sie bekommen von uns sofort in deutscher Sprache eine Antwort auf Ihre Frage!
Die letzten 5 Artikel:
Behandlung von Zysten im Mund
24 Oktober 2019
Was sind Zysten? Lesen Sie alles Wissenswerte zu Symptomen und Behandlung im Expertenratgeber der CompletDent Zahnklinik. | Jetzt informieren!
Weiterlesen
Chirurgische Entfernung von Weisheitszähnen
24 Oktober 2019
Sie möchten Ihre Weisheitszähne entfernen lassen? Alles Wissenswerte erfahren Sie im Expertenratgeber der CompletDent Zahnklinik. | Jetzt informieren!
Weiterlesen
Keine Kompromisse: Zirkonkronen
8 März 2019
Statistiken lügen nicht, und sie zeigen bezüglich der Mundhygiene der europäischen Bevölkerung ein ziemlich düsteres Bild. Sie zeigen, dass sogar bei Kindern von 12 Jahren 0,5-3,5 Zähne von Karies befallen sind, und auch bei Menschen im Alter von 35-44 Jahren ist der Anteil von Zahnfleischerkrankungen beträchtlich (5-0%).
Weiterlesen
Die 7 Vorteile von ästhetischen Zahnfüllungen
8 März 2019
Obwohl wir heute schon viel über die richtige Mundpflege bzw. die Rolle der abwechslungsreichen und gesunden Ernährung bei der Vorbeugung der Entstehung von Zahnerkrankungen wissen, stellt Karies ein bedeutendes Problem in ganz Europa dar.
Weiterlesen
Haben Sie Angst vor dem Zahnarzt? Die Sedierung ist die Lösung
8 März 2019
Obwohl die heutigen Zahnbehandlungen beinahe schmerzfrei sind, gibt es dennoch eine Vielzahl von Menschen, die sich vor dem Zahnarzt fürchten. Es ist kein Zufall, dass wir das Wort „Angst“ benutzen, denn ein unangenehmes Erlebnis aus früheren Zeiten oder eine misslungene Behandlung kann ernsthafte seelische Spuren in den Patienten hinterlassen.
Weiterlesen