Zahnimplantat

Zahnimplantat - der Königsweg in Sachen Zahnersatz

Möchten Sie Ihren Mitmenschen wieder unbekümmert entgegenlächeln – und dabei selbstbewusst Ihre ästhetische, weiße Zahnreihe zeigen? Möchten Sie wieder herzhaft zubeißen und kauen wie in Jugendjahren? Sehnen Sie sich nach einem unbeschwerten Alltag – so wie es vor dem Zahnverlust war?



Mit diesem Wunsch sind Sie nicht allein: Laut einer Umfrage der Europäischen Union kämpft mehr als die Hälfte der erwachsenen Europäer mit Zahnmangel, 15 % Prozent der Bevölkerung hat dadurch auch Schwierigkeiten beim Essen und 7 % Prozent der Betroffenen leiden unter Schamgefühlen aufgrund ihrer Zahnprobleme.

Ob kleinere Zahnlücke oder größerer Zahnmangel – das Einsetzen von Zahnimplantaten ist der Königsweg in Sachen Zahnersatz. Das Zahnimplantat stellt eine Art künstliche Zahnwurzel dar, auf der verschiedene Formen von Zahnersatz sicher befestigt werden können – von der einzelnen künstlichen Zahnkrone über Zahnbrücken bis hin zu Vollprothesen.

Das Ärzteteam der CompletDent Zahnklinik in Budapest verfügt über langjährige Erfahrungen im Bereich der Zahnimplantation und berät Sie gerne: Vereinbaren Sie am besten gleich einen persönlichen Termin, um Ihre Wünsche und Anforderungen zu besprechen. Möglicherweise ist ein Zahnimplantat genau die richtige Lösung für Sie!

Die Zahnimplantation als Spitzenleistung der Oralchirurgie



Jährlich entscheiden sich weltweit mehr als anderthalb Millionen Menschen für ein Zahnimplantat – und das aus gutem Grund: Es gibt zwar viele Varianten von Zahnersatz, doch das Zahnimplantat ist die einzige Lösung, die dem Patienten das Gefühl verleiht, als wären es die eigenen Zähne.

Zahnimplantat Foto Beschreibung Text
Zahnimplantat Foto Beschreibung Text

Grund hierfür ist die einmalige Konstruktion: Das aus hochreinem medizinischem Titan angefertigte Zahnimplantat fungiert als künstliche Zahnwurzel, die fest im Kieferknochen verankert ist. Dadurch lässt sich nicht nur eine sehr ästhetische Anmutung, sondern auch ein höchst natürliches Mundgefühl beim Sprechen, Lachen und Essen erreichen.

Die Technik der Zahnimplantation beruht auf nunmehr 60 Jahren Forschungsarbeit und hat sich als überaus erfolgreich und sicher erwiesen. Die Erfolgsrate liegt bei mehr als 95 Prozent!

Was ist ein Zahnimplantat?



Ein Zahnimplantat ist eine künstliche Zahnwurzel, die im Kieferknochen eingesetzt wird und fest mit diesem verwächst. Dadurch kann das Implantat als Verankerung für den sichtbaren Zahnersatz dienen.

Um einen bestehenden Zahnmangel mithilfe von Zahnimplantaten zu beheben, sind drei Elemente erforderlich:

  • auf der künstlichen Zahnwurzel
  • wird ein Zwischenglied (Aufbauelement) fixiert,
  • das den endgültigen Zahnersatz (eine Zahnkrone, eine Zahnbrücke oder eine herausnehmbare Prothese) stützt.



Mit dem Einsetzen von Zähnen haben unsere Vorfahren schon vor Jahrhunderten und sogar vor Jahrtausenden experimentiert, doch keine der Methoden funktioniert: Die Implantate, die an die Stelle der verlorenen natürlichen Zahnwurzel gesteckt wurden, wollten einfach nicht mit dem Kieferknochen verwachsen und fielen wieder heraus.

Ausschlaggebend für den Erfolg der modernen Implantologie war eine Entdeckung des schwedischen Professors Per-Ingvar Brånemark: Er fand heraus, dass Implantate aus unlegiertem Titan hervorragend mit dem Knochengewebe zusammenwachsen – so fest, dass sie sich nicht mehr entfernen lassen! Dies wird mit dem Fachbegriff der Osseointegration bezeichnet.

Die weiteren Vorteile von Titan bestehen darin, dass es absolut biokompatibel, also höchst körperfreundlich ist. Es löst keine Allergien aus und verursacht auch keine tumorösen Krankheiten. Zudem ist dieses Material äußerst robust und langlebig, so dass Titanimplantate ihren Besitzern ein Leben lang dienen können.

Was für ein Zahnersatz kann auf dem Implantat verankert werden?



Der große Vorteil der Zahnimplantation ist die Vielseitigkeit der Technologie: Auf Zahnimplantaten lässt sich jede Art von Zahnersatz verankern! Welche Variante zum Einsatz kommt, hängt davon ab, wie groß die zu schließende Zahnlücke bzw. wie ausgeprägt der Zahnmangel im Kiefer ist:

  • Schließung einer einzelnen Zahnlücke: eine implantatgetragene Zahnkrone.
  • Zahnersatz bei komplexerem Zahnmangel: eine ganz oder teilweise implantatgetragene Zahnbrücke.
  • Zahnersatz bei komplettem Zahnmangel: eine implantatgetragene Zahnbrücke oder eine implantatgetragene Prothese (Stegprothese oder Teleskopprothese).


Wie verläuft die Zahnimplantation?



Das Einsetzen eines Zahnimplantats wird stets durch eine gründliche und präzise Zustandsaufnahme vorbereitet. Dabei überprüfen wir die Mundhöhle mit einer physischen Untersuchung und verschiedenen bildgebenden Verfahren, u.a. mittels 3D-Computertomografie.

Der Ablauf der Zahnimplantation wird exakt mithilfe modernster 3D-Technologie geplant. Anschließend stellen wir Ihnen die Behandlungsmöglichkeiten vor. Falls Sie dem von uns vorgeschlagenen Behandlungsplan zustimmen, können wir sofort mit dem Eingriff beginnen.

Die Implantation erfolgt unter sterilen Bedingungen und verläuft dank Anästhesie völlig schmerzfrei.

Der Oralchirurg führt zuerst eine Inzision an der Schleimhaut durch, um den Kieferknochen freizulegen.

Danach bohrt er ein kleines Loch – das sog. „Knochennest“ - und setzt das Implantat darin ein.



Anschließend wird die Wunde fachmännisch verschlossen. In unserer Zahnklinik verwenden wir im Allgemeinen selbstauflösende (resorbierbare) Nähte, die sich innerhalb von einigen Wochen nach dem Eingriff vollständig auflösen und Ihnen das klassische ‚Fädenziehen‘ ersparen.

Als Teil unserer Garantie erstellen wir nach diesem Behandlungsschritt eine dreidimensionale CT-Aufnahme, um das Ergebnis der Implantation zu überprüfen.

Bevor Sie die Zahnklinik verlassen, erhalten Sie Schmerztabletten, Antibiotika und einen Eisbeutel zum Kühlen. Anschließend bringt Sie ein Taxi zu Ihrer Unterkunft, wo Sie sich von den Strapazen der Behandlung erholen können.

Ist die Implantation schmerzhaft?



Eine Zahnimplantation erfolgt stets unter lokaler Betäubung oder im Dämmerschlaf (wache Sedierung): Sie spüren keinerlei Schmerzen und erleben den Eingriff völlig stressfrei.

  • Dank Lokalanästhesie ist der Eingriff völlig schmerzfrei, die Patienten spüren höchstens einen leichten Druck, aber dieser ist absolut erträglich.
  • Den Dämmerschlaf (wache Sedierung) empfehlen wir vor allem für Angstpatienten. Dank der sicheren und beruhigenden Sedierung empfindet der Patient keine Angst und keinen Stress, jedoch besteht bei Bedarf die Möglichkeit, dass der Arzt mit ihm kommunizieren kann.

Auf unsere empathischen Mitarbeiter können Sie vertrauen: Scheuen Sie sich nicht, uns anzusprechen, wenn Sie Zahnbehandlungen als sehr belastend und angstauslösend empfinden! Viele unserer Patienten kämpfen mit ähnlichen Problemen und deshalb haben wir wirksame Strategien entwickelt, um die Angst zu bekämpfen und den mit den Behandlungen einhergehenden Stress weitestmöglich zu verringern.

Nachsorge & Einheilphase nach der Zahnimplantation



Um den Heilungsprozess nach der OP bestmöglich zu unterstützen, geben wir allen Patienten wichtige Verhaltensregeln und Hinweise zur Mundhygiene mit auf den Weg.

An den ersten Tagen nach der Operation sollte man:

  • auf den Konsum von Milchprodukten und auf Mundspülungen verzichten
  • den geschwollenen Kiefer mit Eis kühlen
  • den Kopf hochlagern (bspw. auf einem hohen Kissen) und sich körperlich schonen

Während der Einheilphase sollte:

  • das Rauchen auf ein Minimum reduziert werden
  • der gesamte Mundbereich, einschließlich der Implantationsstelle, regelmäßig und ordentlich mit einer weichborstigen Zahnbürste geputzt werden

Nachdem die künstliche Zahnwurzel eingesetzt worden ist, kommt es zu einer 3-6 monatigen Einheilphase, in der das Zahnimplantat und das umliegende Knochengewebe miteinander verwachsen. Diesen Prozess nennen wir Osseointegration. Nach der erfolgreichen Osseointegration kann der endgültige Zahnersatz (Krone, Brücke, Prothese – je nach Ausmaß des Zahnverlusts) angefertigt werden.

Wann kann man eine Zahnimplantation durchführen und wann nicht?



Die drei wichtigsten Voraussetzungen einer Zahnimplantation sind:



  • gute Mundhygiene: Das regelmäßige Zähneputzen entfernt Zahnbeläge, die andernfalls einen Nährboden für Bakterien bieten. Eine erhöhte Bakterienkonzentration erhöht das Entzündungsrisiko und gefährdet die Osseointegration, also das Einwachsen des Implantats in den Kieferknochen.
  • gute körperliche Verfassung: Ein guter Allgemeinzustand ist eine Grundvoraussetzung für die Durchführung der Implantation, da diese – wie jeder andere chirurgische Eingriff auch – eine Belastung des Organismus bedeutet. Zudem ist eine gute körperliche Verfassung wichtig für den Heilungsprozess.
  • genügend Knochensubstanz im relevanten Kieferbereich: Die Verankerung des Implantats im Kiefer erfordert eine stabile Basis. Fehlt es an Knochengewebe, so findet die künstliche Zahnwurzel keinen sicheren Halt – eine OP hätte hier geringe Erfolgsaussichten

In folgenden Fällen kann die Zahnimplantation nicht durchgeführt werden:



  • unzureichende Mundhygiene
  • bestimmte Krankheiten (schwere Erkrankung der Blutbildungsorgane, Blutgerinnungsstörungen, unbehandelte Diabetes, tumoröse Erkrankungen)
  • unzureichende Knochensubstanz auf dem betroffenen Gebiet
  • schwere Fehlstellungen der Zähne
  • Drogenabhängigkeit
  • starkes Rauchen
  • Schwangerschaft
  • junges Lebensalter (unter 17-18 Jahren empfiehlt es sich nicht, eine Zahnimplantation durchzuführen, da sich der Kiefer noch nicht vollständig entwickelt hat)

Dank modernster Technologie können wir heute allerdings auch in fast hoffnungslosen Fällen schöne Ergebnisse erreichen: Nicht einmal Knochenmangel muss automatisch bedeuten, dass die Zahnimplantation nicht vorgenommen werden kann – oft können Maßnahmen zum Knochenaufbau Abhilfe schaffen. Mehr dazu …

In welchen Fällen empfehlen wir die Zahnimplantation?



Wir betrachten die Zahnimplantation als den Königsweg in Sachen Zahnersatz und empfehlen diese vor allem:

  • Patienten, die die beste Lösung suchen, um fehlende Zähne zu ersetzen.
  • Patienten, die die gesunden Nachbarzähne nicht wegen der Anfertigung einer Zahnbrücke abschleifen lassen möchten.
  • Patienten, bei denen eine Zahnbrücke keine Lösung darstellt, weil es einen Zahnmangel am Ende einer Zahnreihe zu beseitigen gilt.
  • Patienten, die unter vollständigen Zahnmangel leiden und sich eine Lösung wünschen, die ästhetisch wie funktional höchsten Ansprüchen genügt.


Die Vorteile von Zahnimplantaten



1. Sie verbessern die Lebensqualität. Ein Zahnimplantat übertrifft jede andere Art von Zahnersatz: Es sichert seinem Besitzer eine größere Stabilität und damit ein unvergleichliches Sicherheitsgefühl, eine bessere Kaufunktion und – last but not least - ein ästhetischeres Aussehen als andere Lösungen.

2. Zahnimplantate sind auch für ältere Menschen eine ideale Lösung. Hinsichtlich des Lebensalters gibt es bei Zahnimplantaten keine Obergrenze: Wenn die Voraussetzungen des Eingriffs gegeben sind, kann die Operation auch im hohen Alter erfolgreich vorgenommen werden.

3. Zahnimplantate werden nicht von Karies befallen. Auf der Oberfläche des Zahnimplantats und des darauf verankerten Zahnersatzes kann keine Karies entstehen. Aber Vorsicht: Auf die Bildung von Zahnbelägen und Zahnstein muss man jedoch auch im Falle eines Implantats achten. Wichtig ist daher die tägliche Mundhygiene und die regelmäßige Kontrolluntersuchung beim Zahnarzt, sehr empfehlenswert ist auch die Professionelle Zahnreinigung.

4. Zahnimplantate bieten eine langfristige Lösung. Bei guter Mundhygiene und regelmäßigen Kontrolluntersuchungen können Zahnimplantate ein Leben lang halten.

5. Auf Zahnimplantaten kann jede Art von Zahnersatz verankert werden. Dies gilt für einzelne Zahnkronen und Zahnbrücken bis hin zu implantatgetragenen Prothesen.

6. Implantate erfordern kein Abschleifen der Nachbarzähne, wie es bei Zahnbrücken der Fall ist (in der Regel werden gleich zwei Nachbarzähne abgeschliffen). So geht keine natürliche Zahnsubstanz verloren.

7. Zahnimplantate bewahren die Knochensubstanz. Die Knochensubstanz beginnt zu schwinden, wenn sie keiner Kaubelastung mehr ausgesetzt ist. Mit dem Einsetzen von Zahnimplantaten kann dieser Prozess verlangsamt oder sogar völlig gestoppt werden.

8. Sie bewahren die natürliche Form des Gesichts. Im Falle eines größeren Zahnmangels erfährt das gesamte Gesicht eine tiefgreifende Veränderung und wirkt weniger harmonisch. Mit der Beseitigung des Zahnmangels kann die oft als sehr unästhetische Absenkung des Mundbereichs aufgehalten werden.

9. Zahnimplantate schenken Ihnen volle Freiheit. Sie können ganz unbesorgt lächeln, laut lachen und sprechen. Auch beim Essen brauchen Sie – anders als bei herausnehmbaren Prothesen –
keine Angst davor zu haben, dass die künstlichen Zähne herausfallen, sondern können Ihre Mahlzeit ganz unbeschwert genießen.

10. Mithilfe von Zahnimplantaten kann man eine bessere Mundhygiene erreichen, weil man sie sehr einfach putzen kann.

11. Sie geben Ihnen die Möglichkeit des natürlichen Sprechens und der sauberen Lautbildung zurück.

12. Implantate werden aus biokompatiblen Materialien hergestellt und verursachen keine allergischen Reaktionen. Apropos: Damit es auch beim Zahnersatz selbst keine Probleme gibt, bietet die CompletDent Zahnklinik jedem Patienten die Möglichkeit, eine Allergieuntersuchung durchzuführen. So kann ermittelt werden kann, ob der jeweilige Patient unter einer Metallallergie leidet und welche Materialien bei der Anfertigung des Zahnersatzes ggf. zu vermeiden sind.

Wegen dieser zahlreichen Vorteile zählen Zahnimplantate zu den besten Lösungen, wenn man eine Zahnlücke oder umfangreicheren Zahnmangel rekonstruieren möchte. Sie sind bequem zu tragen, und ersetzen nicht nur die verlorenen Zähne, sondern geben dem Träger auch das Selbstvertrauen zurück!

Namhafte Markenprodukte: Diese Zahnimplantate erhalten Sie bei CompletDent



Die Oralchirurgen von CompletDent bevorzugen das Implantatsystem von SGS, da sie mit den Vorteilen dieser Lösung und den darin steckenden Möglichkeiten bestens vertraut sind. Daneben bieten wir Ihnen jedoch auch Premium-Implantate des Weltmarktführers Nobel Biocare.

SGS – bewährte Qualitätsprodukte eines namhaften Markenherstellers



Die Zahnimplantate von SGS werden aus hochreinem medizinischen Titan hergestellt, sie sind biokompatibel und verursachen keine allergischen Reaktionen. Die Anwendung dieser Produkte ist nicht nur effektiv, sondern auch sicher.

Auf den Implantaten von SGS kann eine stabile Zahnkrone oder ein Brückenglied befestigt werden. Zudem eignet sich das System auch zum Fixieren von herausnehmbaren Zahnreihen.

Die Firma SGS

  • arbeitet mit den besten Materialien auf dem Markt,
  • verfügt über einen seriösen Forschungshintergrund und anerkannte Fachleute, die Neuentwicklungen vorantreiben, und
  • unterhält enge Kontakte zu den Oralchirurgen, die das System nutzen, um systematisch Rückmeldungen zu sammeln und diese Erfahrungen kontinuierlich in die Weiterentwicklung ihrer Produkte einfließen zu lassen.

Die Implantate von SGS bieten Ihnen eine erstklassige Qualität zu erschwinglichen Preisen - deshalb empfehlen die Oralchirurgen von CompletDent ausdrücklich den Einsatz dieser Marke.


Premiumqualität: Nobel Biocare



Patienten mit besonders hohen Ansprüchen bieten wir selbstverständlich auch Implantate des Weltmarktführers Nobel Biocare.

Das schwedisch-schweizerische Unternehmen Nobel Biocare gehört zu den etabliertesten und erfahrensten Anbietern von Implantatsystemen. Die Marke steht für höchste Qualität – quasi den Mercedes unter den Implantaten.

Das Unternehmen steht für:

  • einen seriösen Forschungshintergrund
  • die Erfahrungen von mehreren Jahrzehnten und
  • komplette Lösungen, die selbst höchsten Ansprüchen genügen

Der einzige Nachteil von Nobel Biocare besteht im deutlich höheren Preis der Produkte, insbesondere im Vergleich zu den von unseren Oralchirurgen empfohlenen SGS-Implantaten.

Bei uns werden Sie stets individuell beraten! Nach der Voruntersuchung besprechen wir Ihre Erwartungen und stellen Ihnen Behandlungsalternativen vor. So finden wir gemeinsam eine Lösung, die Ihre Anforderungen optimal erfüllt.

Zahnimplantat
CompletDent
Zahnimplantat
1139 44 Gömb Budapest Pest Hungary
+361 €€€
Budapest
Zahnklinik Budapest: Zahnimplantat✓ Robust & langlebig✓ Faire Preise✓ Bei einzelnen Zahnlücken, größerem & komplettem Zahnmangel✓ Schmerzfrei✓ Vertrauen auch Sie den erfahrenen Ärzten der CompletDent Zahnklinik!
War der Artikel informativ? Empfehlen Sie ihn weiter!
Artikel ausdrucken
Haben Sie Fragen? Schreiben Sie uns!
Letzte Änderung: 20. Februar 2018
Wir helfen Ihnen!
KOSTENLOSE RUFNUMMER: 00800 844 28282
Rufen Sie uns jetzt an, und Sie bekommen von uns sofort in deutscher Sprache eine Antwort auf Ihre Frage!
Die letzten 5 Artikel:
Wir stellen Ihnen den „stillen Zerstörer” vor
16 Januar 2018
Zwei Drittel der Erwachsenenbevölkerung sind von Parodontitis betroffen, aber viele wissen nicht einmal davon. Kann man dem Problem überhaupt vorbeugen, und wenn nicht, wie kann es dann behandelt und geheilt werden?
Weiterlesen →
Das modernste bildgebende Verfahren in der Zahnmedizin: die 3D CT stellt sich vor
22 August 2017
Zahnklinik Budapest: Wissenswertes zum modernsten bildgebende Verfahren in der Zahnmedizin✓ 3D CT✓ Hoch präzise Diagnostik✓ Unterschied zwischen 3D CT & Panoramaröntgen✓ Bei uns erleben Sie modernste Technik für Ihre Zahngesundheit!
Weiterlesen →
Was muss man über Zahnfleischschwund/Zahnfleischrückgang wissen?
22 August 2017
Zahnklinik Budapest: Wissenswertes rund um Zahnfleischschwund✓ Ursachen✓ Behandlungsmöglichkeiten✓ Vorsorge✓ Informieren Sie sich kostenlos auf unserem Blog & halten Ihr Zahnfleisch gesund!
Weiterlesen →
Warum muss man die verlorenen Zähne schnell ersetzen?
22 August 2017
Zahnklinik Budapest: Wissenswertes rund um Zahnverlust✓ Ästhetische & soziale Folgen✓ Behandlungsmöglichkeiten✓ Funktion unserer Zähne✓ Informieren auch Sie sich kostenlos auf unserem Blog!
Weiterlesen →
Metallallergie in der Zahnmedizin: Warum ist sie so gefährlich, und was können wir dagegen tun?
22 August 2017
Zahnklinik Budapest: Metallallergie in der Zahnmedizin✓ Symptome✓ Folgen✓ Sichere Lösungen✓ Metalle in der Zahnmedizin✓ Informieren auch Sie sich kostenlos auf unserem Blog - lassen Sie sich von unseren erfahrenen Ärzten beraten!
Weiterlesen →